Von Natur aus
unvergleichbar.

Feurige Hähnchenkeulen mit Paprika

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 100 g Maiskörner (aus der Dose)
  • 4 Hähnchenkeulen (je ca. 200 g)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 TL rosenscharfes Paprikapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblätter
  • abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelter Zitrone
  • 200 ml Weißwein
  • 100 ml Gemüsefond
  • 150 g saure Sahne


Zubereitung:



1. Die Zwiebel schälen und in dünne Spalten schneiden. Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Die Paprikaschoten entstielen, Samenwände entfernen, waschen und in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Die Maiskörner in einem Sieb abtropfen lassen. Den Backofen auf 190°C vorheizen.



2. Die Hähnchenkeulen waschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und die Keulen darin rundherum knusprig anbraten. Dann mit Paprikapulver bestäuben, nochmals kurz im Fett wenden und aus der Pfanne nehmen.



3. Jetzt das vorbereitete Gemüse im Bratfett anbraten. Tomatenmark, Lorbeerblätter und Zitronenschale untermischen, den Wein und den Fond aufgiessen. Die Keulen dazugeben und alles im Ofen abgedeckt 30 Minuten schmoren lassen.



4. Die Keulen auf Tellern anrichten. Die Lorbeerblätter aus dem Gemüse nehmen, die Sahne untermischen. Das Paprikagemüse neben den Keulen auf den Tellern verteilen.

Tipp: Wenn Sie die Keulen noch schärfer möchten, einfach etwas mehr Paprikapulver darüber stäuben. Servieren Sie zu den Hähnchenkeulen am besten Salzkartoffeln.